RSS Facebook Twitter

Hauptseite

18.06.18

Hippie-Schriften ganz bunt

 Ein halbes Jahrhundert später sorgen neue Schriften für Flowerpower, in den 68er schmückte man sich noch gerne mit Blumen. Color Fonts beeindrucken und bieten erweiterte gestalterische Möglichkeiten.

Es ist, als ob Jimi Hendrix, Janis Jopplin, Frank Zappa und Timothy Leary gemeinsam einen Gruss senden. Da staunt heutzutage manch einer nicht schlecht: Direkt mit verzierten und mit farbigen Ornamenten bestückte Schriften tippen, das geht tatsächlich.
Dahinter steckt OpenType-SVG, ein Schriftartenformat, mit dem Buchstaben in Form von skalierbaren Vektorgrafiken (SVG) dargestellt werden. Dadurch wird die Anzeige mehrerer Farben in einem Buchstaben möglich. Die Verwendung von Farbschriften hat jedoch eine viel längere Tradition. Weiter zum Artikel.
Andreas Burkard - Publisher

11.06.18

Photoshop CC 2018 – Freistellen

freistellen.jpgKurs: Adobe Photoshop Freistellen

Endlich ein konkreter Kurs zum Thema «Freistellen».
Mit unterschiedlichen Techniken lassen sich Auswahlen erstellen, um Objekte freizustellen.

Wir zeigen dies anhand von einfachen Formen und Objekten bis hin zum Haarfreisteller. Das Erzeugen von Ebenenmasken und die Nachbearbeitung für eine einwandfreie Kombination mit anderen Bildern werden im Kurs ebenfalls gezeigt.
Peter Jäger, pre2media
Kursanmeldung und Video.

6.06.18

Je ein Jahresabo Adobe Creative Cloud und Lightroom CC gewonnen.

Herzliche Gratulation an die GewinnerInnen!

Wir freuen uns sehr, hier die GewinnerInnen der Verlosung im Zusammenhang mit dem Crowdfundig für HilfDirSelbst bekannt zu geben. An dieser Stelle auch noch einmal einen Dank an Adobe für diese grossartige Unterstützung!

Je ein Jahresabo Lightroom CC für Unterstützung ab CHF 50.00 bis CHF 99.00 geht an:
- Kerstin Storch, Hohenfels
- Gaby Leuenberger, Zürich

Je ein Jahresabo Creative Cloud für Unterstützung ab CHF 100.00
- Susanna Tobler, Bülach
- Peter Baumgartner, Zürich

Die GewinnerInnen werden noch separat per Mail informiert.

4.06.18

Ärgerst du dich auch über die Rosinenpicker?

grafik_veraergert_k.jpgIm Zusammenhang mit dem Crowdfunding und dem bevorstehenden Redesign von HilfDirSelbst.ch sowie der DSGVO habe ich doch einige skurrile Erfahrungen machen dürfen, welche mich stark befremden und sehr nachdenklich stimmen.

So sind die letzten Tage immer wieder Mails eingetroffen, welche uns aufforderten, sofort alle Daten auf HDS zu löschen. Dann schaue ich mir jeweils die hinterlegten Daten an, wo meist nur ein nichts aussagender Benutzername und eine Mail-Adresse hinterlegt sind. Diese Benutzer haben nicht selten – wohl verstanden kostenlose! - Hilfe anderer Benutzer oder Forenmoderatoren beansprucht. Hier spreche ich noch nicht einmal von einem Dank für eine erfolgreiche Hilfestellung.

Da steigt mir die Galle hoch, wenn ich sehe, mit welcher Hingabe viele Moderatoren und HDS-Anwender in zig-tausenden von Beiträgen unzählig viele Fronarbeits-Stunden investierten und danach mit solchem Undank belohnt werden.

Was geschieht hier mit unseren Mitmenschen auf dieser Erde? Weshalb gibt es Leute, welche nur noch kostenlos profitieren möchten, anderen Leuten viel Arbeit verursachen und dann erst noch das Gefühl haben, es sei nun die Pflicht des Forenbertreibers, ihr Profil mit allen Beiträgen zu löschen? Und ich behaupte nun einmal ganz frech, dass es zuletzt genau diese User sind, welche Ihren Kunden saftige Rechnungen für getätigte Arbeiten und Nachforschungen stellen.

Es war immer ein Markenzeichen von der Wissensplattform HilfDirSelbst.ch, dass die Forenthemen kompetent, sachbezogen und in freundlichem Umgangston geführt wurden. Und ich denke dass dies auch heute immer noch so ist, worauf wir alle stolz sein dürfen. Auch deshalb lasse ich es nicht zu, die Themen unbrauchbar zu machen, indem ich wahllos Beiträge lösche, welche nicht mehr erwünscht sind.

Nun meine lieben Forenfreunde, bin ich zu sensibel und so falschdenkend, dass ich mich über solche Tatsachen ärgere und ich in mir die Wut vollen "Unverständnisses" aufkommen lasse? Diskutiere mit!

Weiter lesen »

1.06.18

Experience Design neu definiert

Adobe XD CC ist die Komplettlösung für UX-Design, Prototyping und Freigabe von Designs für alle Bildschirme und arbeitet nahtlos mit den anderen Design-Tools von Adobe wie Photoshop CC und Illustrator CC zusammen.

xd-riverflow1-720x620.jpg

Verwandeln Sie Ihre besten Ideen in überzeugende User Experiences. Weitere Informationen hier.

31.05.18

A&F ist erneut weltweit erfolgreichster WoodWing-Partner

Zum zweiten Mal in Folge zeichnet der niederländische Software-Hersteller WoodWing den Schweizer Systemintegrator A&F Computersysteme AG mit dem höchstmöglichen Partnerlevel aus. Als weltweit einzige Firma erhält A&F sowohl für WoodWing Enterprise als auch Elvis DAM den Diamond-Partnerstatus für herausragende Arbeit.

Vorschaubild für computersysteme.jpg«We are excited to announce that A&F has achieved the WoodWing Diamond partner level for the second year running. This is the highest partner level possible», sagt Jeroen Sonnemans, SVP’s Global Sales bei WoodWing.

Mit der Auszeichnung zum Diamond-Partner sowohl für WoodWing Enterprise als auch für Elvis DAM erreicht A&F das höchstmögliche WoodWing-Partnerlevel.

Diamond & Diamond Status Dank herausragender Arbeit
Die Partner von WoodWing werden jedes jedes Jahr ausgezeichnet. Um den Diamond-Status zu erreichen, müssen die jährlichen Kriterien stets erfüllt werden. Dazu gehören unter anderem entsprechend produktbezogene Umsätze im vergangenen Kalenderjahr sowie top-ausgebildete WoodWing-Application-Engineers und Beratungsspezialisten.

«To achieve this top status, a WoodWing partner must demonstrate outstanding product and commercial knowledge, excellent customer service, strong sales revenue and growth. I’d like to congratulate A&F on maintaining their top-tier WoodWing partner level, with Diamond for both ElvisDAM and Enterprise, for 2018», sagt Jeroen Sonnemans, SVP’s Global Sales bei WoodWing.

Die Wichtigkeit des Diamond-Diamond-Levels unterstreicht Stefan Schärer, Leiter Verkauf und Marketing und Mitinhaber von A&F, mit folgender Aussage:

«Dass wir als weltweit einziger WoodWing-Partner erneut mit dem Diamond-Diamond-Level ausgezeichnet worden sind, macht uns mächtig stolz und motiviert! Dieser höchste Partner-Level-Status konnte A&F erreichen, weil wir im 2017 zahlreiche spannende WoodWing-Kundenprojekte im Verlagsumfeld, bei Agenturen/Mediendienstleistern und mit Corporate Publishern realisieren konnten. Wir dürfen weiterhin auf eine hohe Kundentreue zählen, was sich in einer hervorragenden Renewal-Rate äussert.»

Positive Auswirkungen für Kunden der A&F
Als Diamond-Partner trifft sich die A&F Computersysteme AG mehrmals pro Jahr mit den Führungskräften von WoodWing. Während diesen Strategiemeetings steht die Produkt-Roadmap im Vordergrund. Dadurch kann A&F die vielen produktspezifischen Wünsche von Kunden einbringen und diesen die nötige Priorität bei WoodWing verschaffen.


28.05.18

Werbung Publisher Professional Technik

publishingnetw_publiprofessional.jpgDer kompakte Lehrgang für Multi Channel Publishing! Lernen, wie Multi Channel Publishing wirklich funktioniert: Web, App, Print und weitere Kanäle bearbeiten. 

Was bringt das?

  • Lernen, wie Multi Channel Publishing wirklich funktioniert: Print, Web, Progressive Web Apps und weitere Kanäle
  • Moderne Publishing-Technologien und -Strategien verstehen: Content First, XML, HTML, CSS, WordPress…
  • Projekte zum Erfolg führen: Evaluation, Kosten, Design Thinking, Management
  • Denkweise updaten: Digital-Kultur, digitale Transformation, Wissensmanagement, Wissensarbeiter
  • Aus der Praxis für die Praxis: Top aktuell, ohne Altlasten und Pseudo-Themen
  • Kleine Gruppe: Maximal 10 Personen

Start: 29. August 2018 in Zürich. Weitere Informationen finden Sie hier.

18.05.18

Enfocus PitStop Pro 2018 verfügbar

logo_impressed_pitstop.png

Enfocus hat die Verfügbarkeit von v2018 von PitStop Pro (Plug-In für Adobe Acrobat) und PitStop Server (Standalone Server-Applikation) bekanntgegeben.

PitStop v2018 ist ab sofort bei Impressed erhältlich.

Die Neuerungen im Überblick

  • Barcode Generator für über 100 Barcode-Typen
  • Beschneiden von unsichtbaren Objekten
  • Verbesserter Aktionslisten-Editor mit Preview
  • Pantone Color Aktionen
  • Vektor-Editierung für Pfade
  • Neue Report-Funktion für "Farbigkeit" von Seiten
  • Neuer Check für ersten druckenden Tonwert
  • Neuer XML Report (PitStop Server)
  • Verbesserter Switch Konfigurator (PitStop Server)
  • und vieles mehr...

Alles über Preise, Upgrades und Wartung unter www.impressed.de
und auf der PitStop Microsite: https://pitstop.impressed.de/

8.05.18

Tops und Flops im Logodesign

Das Firmenlogo übernimmt eine wichtige Rolle, deshalb sind die Erwartungen an die Funktionen des Logos oft zu hoch. Es soll die Firmengeschichte transportieren und trotzdem modern wirken.

Ralf Turtschi  Ein Logo ist hauptsächlich Chefsache, wobei oft auch seine Frau mitbestimmt. Es ist anzunehmen, dass der Chef wenig von Logos versteht und mit grosser Wahrscheinlichkeit aufs eigene Bauchgefühl vertraut. Gleich, ob das Logo nun professionell entwickelt und in umfangreichen Pretests ausgewählt wurde oder ob das Bauchgefühl entschied, Logos bergen Emotionen. Man unterstellt ihnen gerne, für den Unternehmenserfolg schlechthin verantwortlich zu sein.

Wenn eine Korrelation zwischen Logodesign und Unternehmenserfolg bestehen würde, würden logischerweise mit der Zeit nur die guten Logos überleben. Das ist jedoch bei Weitem nicht so. Ob ein Unternehmen floriert, hängt zu wesentlichen Teilen von anderen (Wirtschafts-)Faktoren ab. So ist es ganz natürlich, dass wir gute neben fürchterlichen Logos sehen, und Firmen auch mit diesen ganz gut leben können. Es ist wohl die Summe vieler Kleinigkeiten, die ein Wesen ausmachen, und ich bezweifle, dass Heidi Klum mit einem kleinen Muttermal auf der linken Backe weniger erfolgreich wäre. Weiter zum Artikel.

2.05.18

Der Preflight während der Arbeit in InDesign

Hier finden Sie eine Step-by-Step-Anleitung zum Einsatz des Preflights in InDesign

«Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser», das gilt auch für die Qualität von Layouts. Mit dem Live-Preflight führt InDesign während der Layoutarbeit eine stetige Prüfung durch. Das gibt Sicherheit und verhindert spätere Umtriebe.Zum Artikel.

Hauptseite

Kategorien

Die neusten Forenbeiträge



Sitemap






nach oben