RSS Facebook Twitter

Hauptseite » Was die Branche bewegt » Gestaltungskompetenz erlangen

Gestaltungskompetenz erlangen

Desktop Publishing wirbelt seit Mitte der 90er-Jahre die Berufsbilder Polygraf, Grafiker, Mediamatiker oder Werbetechniker gehörig durcheinander. Wo und wie lernt man heute gestalten?

RALF TURTSCHI Typografie, Grafikdesign, Fotografie oder auch Film sind komplexe Disziplinen, die von schnelllebigen Moden beeinflusst werden, aber auch von zähen Gewohnheiten abhängen. Während sich die Fotografie heute grassierend per Handy entfaltet, basiert die Lesbarkeit von Texten auf jahrhundertealter Überlieferung oder auf der Sehkraft jedes einzelnen Individuums. Gestalterische Disziplinen zu unterrichten oder gestalterische Kompetenz zu erlangen, ist keine Theoriefrage. Man kann Wissen darüber besitzen, so wie Film- oder Literaturkritiker ihr Genre verstehen und analysieren. Filme oder Literatur zu erschaffen, ist eine ganz andere Frage. Es funktioniert nicht, einzelne in der Theorie gelernte Bausteine zusammenzusetzen, um zu guter Gestaltung zu gelangen. Jede Aufgabenstellung ist anders, jeder Kunde ist anders, jedes Budget erlaubt andere Mittel und Massnahmen und jede Zielgruppe will anders angesprochen werden. Dies als Seitenhieb auf Templates oder computerbasierte Gestaltung, diese unsinnigen Gleichmacher und Weichspüler. Zum ganzen Artikel.


Hauptseite

Kategorien

Die neusten Forenbeiträge



Sitemap





nach oben