RSS Facebook Twitter

Hauptseite » Fotografie » Capture One und Lightroom - Etwas Licht in die Dunkelkammern

Capture One und Lightroom - Etwas Licht in die Dunkelkammern

Die wohl bekanntesten Softwares für Fotografen sind Capture One und Lightroom. Sie vereinen die Bildverwaltung, -bearbeitung und -ausgabe in einem Programm. Die Gegenüberstellung zeigt, beide haben einige Vor- und wenige Nachteile.

Martin Dörsch Adobe Lightroom und Capture One von Phase One arbeiten jeweils mit dem Katalog-Konzept. Das heisst, die Metadaten, Markierungen, Sterne, Stichwörter, Entwicklungseinstellungen und vieles mehr werden direkt in eine Katalog-Datei geschrieben. Die Bilddaten sind nicht zwangsläufig in diesem Katalog abgelegt. Sie werden normalerweise mit ihrem Speicherort nur in der Katalog-Datei referenziert.
Capture One bietet darüber hinaus die Möglichkeit, auch die Bilddaten direkt in den Katalog zu speichern. Diese Möglichkeit besteht in Lightroom nicht.
Weitere Informationen


Hauptseite

Kategorien

Die neusten Forenbeiträge



Sitemap





nach oben