Alles um PDF und Print

callas software präsentiert Lösung für automatisch skalierbare & Pay-per-Use-Umgebungen

05.08.2019

Scalable infrastructure diagram-1000x350

callas software hat den callas License Server vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Produkt, das auf die Anforderungen einer modernen, cloudbasierten Welt eingeht. Konzipiert für die Cloud-Infrastruktur ermöglicht es eine dynamischere Lizenzierung von Verarbeitungskapazitäten auf Basis von Spitzenleistungen.

Der callas License Server bietet in der langjährigen Tradition von callas bei der Nutzung und dem Einsatz seiner Produkte und Technologien ein Höchstmaß an Flexibilität. So sind callas-Produkte seit vielen Jahren für Windows, Mac, Linux, Sun Solaris sowie AIX erhältlich. Die Technologie kann über Hotfolder, Befehlszeilenschnittstelle und ein Software Development Kit integriert werden. Mit dem callas License Server passt das Unternehmen diese Philosophie an die aktuellen Bedürfnisse des Marktes an und ermöglicht einen einfachen Einsatz von callas-Produkten und -technologie in einer Infrastruktur-as-a-Service-Umgebung wie Amazon Web Services, Microsoft Azure oder anderen.

Aktivierungsbasierte Lizenzierung vs. Lizenzserver-basierte Lizenzierung

Alle Kunden verwenden derzeit eine aktivierungsbasierte Lizenzierung, die die Lizenz an den Computer bindet, auf dem sie verwendet wird. Mit der Lizensierung auf Basis des License Servers ist es nun auch möglich, dass callas-Softwareprodukte ohne lokale Aktivierung ausgeführt werden können. Dabei prüft der License Server, ob Lizenzen verfügbar sind. Dadurch können (virtuelle) Maschinen online geschaltet werden, ohne dass der manuelle Aktivierungsprozess durchlaufen werden muss.

Volle Flexibilität: automatisch skalierbare & Pay-per-Use-Umgebungen

Der callas License Server ermöglicht Modelle wie ‘Last nach Bedarf’ oder ‘Kapazität nach Bedarf’ – eine dynamischere Art der Lizenzierung auf Basis von Spitzenwerten.

Anwender kaufen dazu entweder Arbeitseinheiten und/oder Krediteinheiten, die in den callas License Server geladen werden. Mit einer Arbeitseinheit können sie einen callas-Prozess ausführen, wobei jeweils eine Datei verarbeitet wird. Somit können Anwender mit acht Prozesseinheiten acht Prozesse parallel ausführen, unabhängig davon, ob dies auf einer oder mehreren (virtuellen) Maschinen geschieht. Typischerweise werden Arbeitseinheiten für die tägliche Produktion verwendet. Um Spitzenproduktionen abzudecken, bieten die Krediteinheiten Zugriff auf die Verarbeitungszeit, unabhängig von der Anzahl der parallelen Prozesse und/oder (virtuellen) Maschinen. Beispielsweise stehen für eine 50.000der Krediteinheit 50.000 Sekunden Bearbeitungszeit zur Verfügung. In einer automatisch skalierbaren Umgebung könnte so eine unbegrenzte Anzahl von Serverinstanzen Dateien verarbeiten, bis alle Credits aufgebraucht sind und den Kunden Zugang zu einer beispiellosen PDF-Verarbeitungsleistung bieten. Für reine Pay-per-Use-Anwendungsfälle können Kunden natürlich auch einfach nur Krediteinheiten verwenden.

Weitere Informationen über callas License Server finden Sie hier.

Hersteller: callas software
Thema: callas License Server Configuration

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
21.08.2019

Affinity Photo, Affinity Designer und Affinity Publisher

Schulungsraum von pre2media – Dammstrasse 8, 8610 Uster
Mittwoch, 21. Aug. 2019, 09.00 - 17.00 Uhr

Referat

Alle reden davon – wir zeigen ihnen kompakt was in den einzelnen ­Programmen wirklich steckt. Sind die Programme von Affinity – bereits heute – eine Alternative zu den Adobe-Programmen? Was versteht ­Affinity unter StudioLink und der vollständigen Integration der Affinity-Apps. Sie können jedes Affinity-Referat einzeln buchen. Oder alle drei Referate zusammen, bequem an einem Tag.

Mittwoch, 21. August 2019
9.00 bis 11.00 Affinity Photo Bildbearbeitung CHF 90.00
13.00 bis 15.00 Affinity Designer Grafikdesign CHF 90.00
15.00 bis 17.00 Affinity Publisher Layoutprogramm CHF 90.00
Alle drei Affinity Programme zusammen (6 Lektionen) CHF 220.00

Diese Referate werden auch noch am Fr. 13. September und am Di. 22. Oktober 2019 durchgeführt.

Ja

Organisator: pre2media gmbh, Dammstrasse 8, 8610 Uster, info@pre2media.ch, www.pre2media.ch

Kontaktinformation: Peter Jäger oder Roger Thurnherr, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/kurse/affinity-referat/

Affinity-Referat bei pre2media
Veranstaltungen
22.08.2019

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 22. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen in diesem kostenlosen ca. halbstündigen Webinar das neue Enfocus Switch PDF Review Modul zur Freigabe von PDF-Druckdaten vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=250

Enfocus Switch PDF Review Modul
HDS Portalpartner
HDS Portalpartner
Quark-startseite
HDS Portalpartner
cleverprinting_logo_white
HDS Portalpartner
PBU_Logo_weiss
HDS Portalpartner
AXA_Company_logo_rgb_Graustufen
HDS Portalpartner
flyerline_startseite
HDS Portalpartner
callas_grau